FDP des Kantons Zürich schickt Thomas Vogel aus Illnau-Effretikon in den Regierungsrats-Wahlkampf.

FDP-Kantonsrat Thomas Vogel soll im nächsten Frühling Zürcher Regierungsrat werden. (Bild:PD)

Die Delegierten der FDP Kanton Zürich haben an der 2. ausserordentlichen Delegierten­ver­sammlung entschieden, bei den Regierungsratswahlen 2019 neben Regierungsrätin Carmen Walker Späh, Kantonsrat Thomas Vogel in den Regierungsratswahlkampf zu schicken. Ferner empfehlen sie auch die übrigen bürgerlichen Kandidaturen zur Wahl.

Mit den drei Kantonsräten Jörg Kündig, Martin Farner und Thomas Vogel konnte die FDP Kanton Zürich für den vakant werdenden Regierungsratssitz von Dr. Thomas Heiniger den Delegierten eine Auswahl an profilierten Politikern präsentieren. Die Delegierten haben sich am heutigen Abend mit der Wahl von Thomas Vogel für einen Kandidaten entschieden, welcher aufgrund des persönlichen und beruflichen Hintergrundes sowie des bisherigen politischen Leistungs­ausweises alle Anforderungen erfüllt, um in Zukunft den Kanton Zürich weiterhin massgeblich mitzuprägen.

Wahlempfehlung auch für die Bisherigen Ernst Stocker/SVP und Silvia Steiner CVP, sowie die neue SVP-Kandidatin Natalie Rickli

Die Delegierten der FDP Kanton Zürich empfehlen auch Regierungsrat Ernst Stocker (SVP) und Regierungsrätin Silvia Steiner (CVP) für die Wahl in den Regierungsrat. Auch die neu für die SVP kandidierende Nationalrätin Natalie Rickli wird unterstützt. «Mit einer bürgerlichen Mehrheit im Regierungs­rat stehen die Chancen gut, auch in der kommenden Legislatur wiederum eine freisinnig-liberale Politik umzusetzen, damit der Kanton Zürich auch in Zukunft ein attraktiver und wettbewerbs­fähiger Wohn- und Arbeitsort bleibt», führt Hans-Jakob Boesch, Parteipräsident und Kantonsrat aus.

 

 

Wetter

Winterthur, Switzerland
Partly Cloudy
7°C (6°C 7°C)

Leserbild

Go to top