Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Das OK für das nächste Eidgenössische Schwingfest in Appenzell hat die Arbeit aufgenommen.

Hochmotiviert: Das Organisations-Komitee für das nächste Eidgenössische Schwingfest in Appenzell. (Bild: pd)

Am 30. August 2020 ist Appenzell erstmals Austragungsort eines Schwingfestes mit eidgenössischem Charakter. Für das 16 000 Einwohner zählende Appenzell Innerrhoden ist das Jubiläums-Schwingfest zum 125-jährigen Bestehen des ESV ein «grosser Lopf». Dieser kann nur dank des Engagements von über 1500 Helferinnen und Helfern sowie zahlreichen Sponsoren und Gönnern gemeistert werden. Bereits vor einigen Monaten «i d’Hose gstege» sind die über 50 OK- und Ressortmitglieder mit Reto Mock als Präsident an der Spitze.

Das Eidgenössische Jubiläums-Schwingfest (EJSF) findet nur viermal in hundert Jahren statt und ist deshalb ein einmaliges Ereignis für jeden der 120 Spitzenschwinger, der sich für diesen Wettkampf qualifiziert. Kein Wunder gilt das Eidgenössische Jubiläums-Schwingfest unbestritten als Saisonhöhepunkt der Schwingsaison 2020. Es sind eindrückliche Dimensionen, die nötig sind, um einen Grossanlass wie das EJSF zu stemmen: 15 OK- und über 40 Ressortmitglieder setzen sich seit einigen Monaten mit vereinten Kräften dafür ein, dass am 30. August 2020 den Sportlern eine gebührende Infrastruktur und den erwarteten 18 000 Gästen ein feierlicher Rahmen geboten wird.

OK-Fotos auf www.appenzell2020.ch
Kürzlich konnten die OK- und Ressortmitglieder ihr offizielles EJSF-Tenue entgegennehmen. Die dezenten Blusen und Hemden mit dem «Appenzell 2020»-Logo hatten ihren ersten Einsatz anlässlich eines Fotoshootings in der Kunsthalle Ziegelhütte in Appenzell. Welche Personen für den Bau, die Festwirtschaft, das Sponsoring oder für die Sicherheit verantwortlich sind, kann ab sofort unter www.appenzell2020.ch/Organisation/ eingesehen werden.

«Denand d’Hand gee»
Eine nicht zu unterschätzende Herausforderung für die Organisatoren stellt die Rekrutierung der 1500 Helferinnen und Helfer dar, die für das EJSF «Appenzell 2020» benötigt werden. Der bevölkerungskleinste Kanton hat aber in der Vergangenheit bereits mehrmals bewiesen, dass Grossanlässe erfolgreich zu meistern sind, wenn man füreinander einsteht und sich gegenseitig die Hand reicht. So werden unter dem Motto «Denand d’Hand gee» in den kommenden Monaten sämtliche Vereine und deren Mitglieder im Appenzellerland über die Helfer-Rahmenbedingungen informiert. Die Verantwortlichen des EJSF «Appenzell 2020» sind zuversichtlich, dass sich genügend engagierte Freiwillige gegenseitig die Hände für ein unvergessliches Eidgenössisches Jubiläums-Schwingfest reichen werden.

Jeder Beitrag zählt
Zahlreiche Medien verfolgen die Schwingerszene mit grösstem Interesse und gewähren dem Traditionssport eine hohe Medienpräsenz. Das Jubiläums-Schwingfest des ESV ist folglich die ideale Plattform für Sponsoren und Gönner, ihre Unternehmen und Marken zielgerichtet und getragen von positiven Emotionen zu präsentieren. Auch Kleinstspenden sind für die Organisatoren des EJSF ein wichtiger Beitrag, um das Projekt «Appenzell 2020» erfolgreich umzusetzen. Detailinformationen zu den Sponsoring-Bedingungen sind auf der Webseite des EJSF «Appenzell2020» abrufbar.

www.appenzell2020.ch

Wetter

Winterthur, Switzerland
Partly Cloudy
-2°C (-4°C -2°C)

Leserbild

Go to top