Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft beendet den Yellow-Cup in Winterthur auf Platz 2.

Handball-Nationalcoach Michael Suter gibt seinen Spielern taktische Anweisungen. (Bild: pd)

Die Schweizer Nationalmannschaft belegte am Yellow-Cup in in der neuen AXA-Arena in Winterthur wie im Vorjahr den zweiten Platz. Der Gastgeber verlor das entscheidende letzte Spiel am Traditionsturnier vor 1'771 Zuschauern igegen Tunesien trotz einer tollen Aufholjagd mit 28:30 (11:18).

Die Schweiz blieb damit gegen Tunesien auch im siebten Spiel hintereinander ohne Erfolg. Der Turniersieg der Nordafrikaner in Winterthur war insgesamt korrekt und verdient. Sie stellten am 47. Yellow Cup die ausgeglichenste und auch die physisch stärkste Equipe. Im Spiel gegen die Schweiz schufen sie die entscheidende Differenz schon vor der Pause.

Alle Infos zum Yellow-Cup lesen Sie hier

 

 

Wetter

Winterthur, Switzerland
Partly Cloudy
-2°C (-2°C -5°C)

Leserbild

Go to top